Unser HP Logo.© Jörg Schlosser

Vorab : Alle möglichen Fragen, werden in der FAQ beantwortet !

Sie möchten eine Beratung ? Dann rufen Sie bitte die folgende Nummer an mit dem Hinweis
das Sie über die Homepage von Jörg Schlosser kommen.

Danke.

Die Rufnummer lautet : +49 170 60 86 533

Herr Schulte

Sie möchten lieber das ich Ihnen einen Kontakt vermittle ?

Kein Problem. Schreiben Sie mir formlos eine E-Mail und ich

werden mich darum kümmern !

Dieser Service ist für Sie kostenlos !

WhatsApp Kontakt (bitte nur Textnachrichten) 05971 9782279

E-Mail : joerg@solar-sonnensturm.com

Teil 1 – Die Idee
Anmerkung:
Wenn ich in der Folge hier von wir/Wir/uns/Uns schreibe ,sind immer meine Frau und ich gemeint.
Energieversum“ werde ich nur noch EV nennen.

Schon vor einigen Jahren hatte ich die Idee uns eine Solaranlage auf das Hausdach setzen zu lassen.
Damals hatte ich die örtlichen Stadtwerke angeschrieben, mit der Erkenntnis das diese keinerlei Interesse daran hatte, obwohl öffentlich von den Stadtwerken beworben, bei uns eine Solaranlage zu installieren.
Wir wurden mit der Bemerkung abgetan, das unser Stromverteilerkasten erstmal neu gemacht werden müsste, weil eben diese Technik aus den 70er Jahren veraltet ist.

Im folgenden, ist uns das immer wieder passiert und erst die Firma „Energieversum“ hat es möglich gemacht.
Für „EV“ war der Stromverteiler das geringste Problem.

Teil 2 : Umsetzung der Idee in die Planung:

Nachdem wir ca. Mitte Dezember 2021 EV kontaktiert hatten, kündigte sich sehr rasch der Vertriebsleiter von „EV“ bei uns an.


Ein sehr sympathischer Mann erschien, gleichwohl eine imposante Erscheinung mit 2,08 Metern und inspizierte erst einmal unser Dach.
Danach setzten wir uns zusammen und der Herr erklärte uns das Geschäftsmodell von „EV„.


Sehr verständlich führte er eine Wirtschaftlichkeit Analyse durch, bei der heraus kam, das wir wohl zu 80% unseren Strombedarf selber decken könnten.
Das bedeutet (stand heute 25.12.2021) ,das wir unseren Strom Vertrag mit den Stadtwerken kündigen werden.


Es werden einige Module auf beiden Seiten des Daches installiert, im Keller wird die Stromverteilung installiert und auch der Stromspeicher (!) ,findet dort seinen Platz.
Wir speichern unseren Solar Strom ,nämlich in Zukunft ,in unserem eigenen Stromspeicher.


Überschüssiger Strom wird in die sogenannte Cloud geladen, wobei man sich das natürlich virtuell vorstellen muss.
Ebenso wird Strom in das öffentliche Netz eingespeist, wobei man da je Kilowattstunde einen Cent Betrag bezahlt bekommt.(Steuerpflichtig).

Teil 3 – Die Finanzierung
Das die ganze Geschichte viel Geld kostet, muss ich ja wohl nicht großartig erwähnen.


Die Investition von ca.38000€ haben wir letzten Endes über unsere Hausbank abgewickelt.


Folgekosten gibt es fast keine weil:
Auf die Anlage sind zudem 25 Jahre Garantie, die Module und auch der Stromspeicher im Keller werden direkt über „EV“ versichert.


Alle 5 Jahre gibt es zudem eine kostenlose Wartung und Reinigung der Module, wobei defekte Module im Rahmen der Garantie ersetzt werden.
Das selbe gilt für den Stromspeicher ,also den Akkus im Keller.

Teil 4 – Der Antrag

Der Antrag muss hier gestellt werden ! (Bundesland NRW) LINK.
In unserem Fall übernimmt „EV“ die ganze Antrags Geschichte etc.
Wir müssen also selber fast gar nichts tun, bis auf die Bereitstellung des Kellerraums, dessen Versorgung mit einem Lankabel ,für die Anbindung an das Internet, sowie die Finanzierung zu gewährleisten.

Teil 5Die Finanzierung Teil 2

Unser Termin bei der Sparkasse Rheine war ein Volltreffer.
Wir hoffen Mitte Januar alles geregelt zu haben.

Teil 6 Kellerraum vorbereitet

Ich habe den Kellerraum, wo die Technik installiert werden soll,
jetzt in Stand gesetzt.
Die Wände und auch der Fußboden sind frisch gestrichen:
Das geforderte LAN Kabel habe ich ebenfalls verlegt.

Teil 7- Antrag genehmigt
(26.01.2022)

Wir haben den Förderantrag bei der Bezirksregierung Arnsberg durch.
Gestern kam der Bescheid per E-Mail.
Wir haben den Kaufvertrag unterschrieben und warten jetzt auf den Montagetermin.

Teil 8Montage Termin steht endlich (10.04.2022)

Hui, was ein Ritt, bis jetzt endlich der Montage Termin steht.
„EV“ scheint zur Zeit total überlastet zu sein.
Aber nun sollen am 25.04. die Module aufs Dach kommen.
Es bleibt spannend !

Teil 9 Heute Montage Termin der Module (26.04.2022)
E N D L I C H
Mit einem Tag Verspätung wird heute endlich montiert.
Vier nette Polnische Landsmänner montieren jetzt die
PV Anlage auf unser Dach.

Teil 10 Die Elektro Installation ist jetzt terminiert.
In der Kalenderwoche 20/21 soll unsere Anlage an´s Netz gehen.

Ein genauer Termin wird uns noch mitgeteilt.
Update : 23.05. wird die Elektrik installiert

Teil 11
Post vom Steuerberater:
Anmeldung als Unternehmerin für eine PV Anlage ist erfolgt.
Nach Zuteilung der Umsatzsteuer ID wird die MwSt. Erstattung eingeleitet.

Teil 12
Update 23/24.05.2022
Die Elektroinstallation ist „fast“ abgeschlossen.
Der Digitale Stromzähler muss noch eingebaut werden,
damit die Anlage an´s „Netz“ gehen kann.

In der Hoffnung das die Stadtwerke heute aus den Puschen kommt….

Teil 13
Update 15.06.2022
Die Akkus haben ein Software Updates seitens Senec bekommen.
Unsere Anlage ist nunmehr vollständig in Betrieb.

Teil 14
Update 25.06.2022
Ab nächster Woche wird unsere Seneccloud in Betrieb genommen *.
Wir warten dazu noch auf die Nachricht unseres Netzanbieters.


Teil 15
Update 11.08.2022
* Die Cloud geht zum 1.10.2022 Online.
Solange speisen wir noch in´Netz ein und erhalten eine Einspeisevergütung.

Die Anlage läuft zu unserer Zufriedenheit.

Wir warten jetzt auf unseren MG EHS Plugin Hybrid, damit die Wallbox installiert werden kann.

Wird bei Bedarf weiter ergänzt.





Aktuelle Daten aus der Senec Apk.

Foto´s-Video´s HIER


WIRD FORTGESETZTto be continued
STAY TUNEND